Erfolgsgeschichte Ariane 5 - Mit Vollgas ins All | Doku


Generating download link, please wait . . .


Downloadable link generated


Published: 2 weeks ago
Im Jahr 1973 beginnen europäische Forscher die Arbeit am Raketen-Projekt Ariane mit dem Ziel, Europa den autonomen Zugang zum All zu ermöglichen. Von der Entwicklung, der Planung und dem Bau der Raketen bis zu ihren sagenhaften Starts ins All - die Reportage begleitet die internationalen Teams hinter der Erfolgsgeschichte der Ariane-Modelle und dokumentiert die wissenschaftlichen Entwicklungen, die die Geburt der Ariane 5, der größten europäischen Trägerrakete, vorangetrieben haben.

Unsere Reportagen & Dokumentationen
- http://bit.ly/WELTdokus

Abonniere den WELT YouTube Channel
- http://bit.ly/WeltVideoTVabo

Die Top-Nachrichten auf WELT.de
- http://bit.ly/2rQQD9Q

Die Mediathek auf WELT.de
- http://bit.ly/2Iydxv8

Der WELT Nachrichten-Livestream
- http://bit.ly/2fwuMPg

Besuche uns auf Instagram
- http://bit.ly/2X1M7Hk

#Ariane5 #Rakete #Doku

Video 2019 erstellt


Share:


comment  Comments

2:28 achso die geburtststunde

1 day ago

Können die Franzosen nichtmal inh eines INTERNATIONALEN (Europaweit) Projekts Englisch reden? Echt jetzt? Also ich würde mich weigern nur für die Franzosen eine 3te Sprache zu lernen. Wenn die das auch nicht wollen 🤷🏻‍♂️ Sollte man sie vielleicht ausschließen 🤔

1 week ago

Diese Video zeigt, das wirklicher technischer Fortschrritt nicht erreicht wurde - Milliarden Steuergelder für "Forschungszwecke" vergeudet!
Binnen weniger Jahre gelangte SpaceX an die Spitze der Beförderung von Gütern ins All ohne vorherige praktische Erfahrung.
Inovation braucht Unternehmergeist und keine politschen Betonköpfe!
An ESA: Stoppt das laufende ESA-Programm - schont unsere europäischen Steuergelder für bessere Zwecke und arbeitet mit SpaceX zusammen!

1 week ago

Am Sonntag erst bei der ESA gewesen und es war einfach atemberaubend hinter den Kulissen zu schauen. :)

1 week ago

"Man war bei der Übernahme der Software nachlässig" - so ein Dummfug, das war grobe Fahrlässigkeit, knapp an der Grenze zur Absicht.
Wer die Sicherheitsprüfungen in ADA abschaltet, nimmt in Kauf das die Rakete abstürzt.

1 week ago

Premiere am 03.10.2019 stimmt definitiv nicht!
Kannte die Doku schon und das ist ein paar Monate her.
Trotzdem super spannend und ich musste es wieder bis zum Ende schauen :)))

1 week ago

Liegt an YouTube.
Kann man nur so ankündigen.

6 days ago

Die Zug-LKWs haben nach 20 Jahren wahrscheinlich max. 500km auf dem Tacho. :-)

1 week ago

und wie immer die deutschen nur ein nebenprodukt . BRAVO an unser regierungen .

1 week ago

Eine Doku über Space X wäre genial

1 week ago

@Jannik ABC
Nunja...sie wickeln mittlerweile recht viele kommerzielle Lifts in die nahe Erdumlaufbahn ab. Kurzum: Sie knallen über unseren Köpfen, ganz in Ami-Style, den Himmel mit Weltraumschrott zu. Herzlichen Glückwunsch, das nenne ich mal gelungene "Raumfahrt" 🤓

4 days ago

@Chris Skroch Die machen doch Money ohne Ende, die Haben doch mittlerweile fast alle Sattelienstarts.

4 days ago

Es gibt durchaus einige brauchbare Dokus zu SpaceX... Meiner Meinung nach ein Unternehmen ohne Zukunft

4 days ago

@SpaceX Fan Als wenn man bei Space X schwerer eine Dreh genehmigung bekäme als bei der Europäischen Raumfahrtbehörde ;D ... Es gibt Haufenweise dokus über SpaceX, nur leider nicht auf deutsch... warum wohl ?!? ;)

1 week ago

@SpaceX Fan So schwer wäre das nicht ^^

1 week ago

der Sprecher sau hammer stimme nxt Action movie please

1 week ago

"Mit Vollgas ins All" - Vollgas geben seit geraumer Zeit andere, und eine Rakete, welche nur Halbgas benötigt, wäre eine arge Fehlkonstruktion...

1 week ago

@Blackout wohl war ...das zu den kenntnissen der schreiber .

1 week ago

Wohl eher revolutionär statt Fehlkonstruktion ;)

1 week ago

Wenn man sich den Aufwand ansieht, weiß man auch warum SpaceX mit ihren wiederverwendbaren Raketen so erfolgreich sind. Wahnsinn

1 week ago

vorgänger waren im WW 2 ; sänger und konsorten . aber unser BRD macht nix aus ideen , die bereits funktionierten . ein land der erfinder und konstrukteure . vernichtet von politischen ignoranten .

1 week ago

Leider sieht man auch hier Tendenzen, die im staatlichen Dienst immer wieder auffallen: Fehlen von Innovationsbereitschaft. Warum auch was ändern, das Geld kommt ohnehin.

1 week ago

Die USA sind einfach billiger und die Russen sind die einzigen die noch Menschen (mit großem erfolg ins all bringen ) die Soyus ist fast genau so Zuverlässig.

1 week ago

Nun das will ich der Soyus auch geraten haben, schließlich werden damit Menschen transportiert. Auf der andere Seite hatte man auch Jahrzehnte Zeit um die Zuverlässigkeit zu erreichen.

1 week ago

schoene maschine, aber leider schon total veraltet.

1 week ago

Alles ein großen Schwachsinn.Diese Raketen sind deutsche Erzeugnisse von Ing.Engel.Aber die Franzosen haben sich alles unter den Nagel gerissen,d.h. die Besatzungsmacht Frankreich hat wie alle Nachkriegsbesatzer geklaut.Das hat sich bis heute nicht geändert.Sie fühlen sich immernoch als die Guten kriminellen Diebe die alles aus sich selbst geschaffen haben.Nicht davon ist wahr.

1 week ago

@What Ever ...exakt !

1 week ago

Ohne Braun, wer weiß wann oder wie weit wir heute währen. Dazu sei gesagt auch die Briten und die Amis hatten in den 40er gute Prototypen. Allerdings war die V1 von Braun halt “Bahnbrechend”

Mag sein das es ein Deutscher Ingenieur war der es als erster geschafft hat, aber auch ohne wären andere darauf gekommen. Denn Fortschritt lässt sich nicht aufhalten. Dazu gibt es im übrigen sogar Studien.

Daher ist es Schwachsinn von “Diebstahl” zu reden. Solche Technologien werden nämlich nicht über Nacht erfunden. Das versuche ich auch immer wieder jedem klar zu machen wenn wieder das Thema kommt:
“Ehhhh mimimi der hat das von dem geklaut”

Ich sage BULLSHIT

1 week ago

@Megadronte Häh??? Aber egal.

1 week ago

@Rudi Meyer Lieber Rudi.
Goethe:
"Du gleichst dem Geist den du begreifst" .D.h.:
Außer Latein und Thesen nichts gewesen!

1 week ago

@Megadronte ???? Häh??? Lass' es doch einfach gut sein.

1 week ago

Was für eine Umweltverschmutzung. Sowohl für die Luft als auch den Atlantik. Raketenmüll im Meer - oha :-(. Ist bestimmt auch nicht so gut für das Wasser.

1 week ago

@Reineke Dazu kommt noch, dass die Weltraumforschung extrem wichtig ist auch für den Umwelt- und Klimaschutz

1 week ago

Natürlich verursacht ein Raketenstart eine grosse Umweltverschmutzung. Aber er ist nicht so gross wie man auf den ersten Blick denkt. Der Haupttank welcher einen Grossteil des Treibstoffs enthält ist mit Wasserstoff und Sauerstoff gefüllt. Das Ergebnis nach der Verbrennung ist Wasser. Und Wasser ist ja völlig ungefährlich.

Das Raketenteile im Meer landen ist bedauerlich. Aber im Vergleich zu den ungezählten Tonnen Müll die Täglich in den Ozeanen landen ist etwas Aluminium einer Rakete nichts.

1 week ago

Völlig veraltete Technik. Spacex macht vor wie es richtig geht.

1 week ago

@Unoriginell viel wichtiger ist doch das Ariane und co keine zukunft haben, immer mehr Müll im Orbit der uns in spätestens 50 Jahren oder früher das Genick in der Raumfahrt bricht. Wenn SpaceX es schafft kommt die nächste Iniovation schon ende des jahres und die ersten tests sind schon nächsten Monat. Die Zukunft der raumfahrt liegt in den Privaten Firmen, ist leider so. Auch wenn ich die Finnazierung von ESA und NASA als sehr wichtig empfinde und die Steuern auch gut angelegt sind

1 week ago

@MEGATON Volle Zustimmung. Ariane und Sojus können preislich nicht mehr mit den privaten Raumfahrtfirmen mithalten. Sie halten sich noch mit staatlichen Aufträgen über Wasser, aber die privaten Autraggeber gehen immer mehr zu SpaceX und co über.

1 week ago

@Unoriginell definitiv eine sehr zuverlässige technik. Aber eben sehr konservativ und teuer. Auf Dauer wird sie nicht wettbewerbsfähig sein.

1 week ago

@MEGATON dennoch ist sie zuverlässig. Außerdem bleiben die Kernaysteme von Ariane, Falcon und Delta die gleichen. Die Innovation von Space x ist ja eher das landen der Booster. Veraltet ist nicht zwingend schlecht und jede moderne Rakete benutzt weitgehend auch noch "veraltete" technologie

1 week ago

@Unoriginell die raketen sind zuverlässig und solide, aber da steckt keine innovation in der Technik. Es hat sich praktisch nichts verändert. Sie ist teuer und nur einmal nutzbar.

1 week ago

Interesant.

1 week ago

Super Dokumentation mit echt tollen Grafiken. Sowas findet man im deutschen Sprachraum nicht oft. Danke dafür. :D


Das führt hier im Umkehrschluss leider auch dazu, dass ein etwas zu großer Fokus auf den deutschen Komponenten der Ariane 5 liegt. Ich hätte gerne noch mehr von der Nutzlastverkleidung oder den Feststofftriebwerken gesehen, aber wahrscheinlich hätte das dann den Rahmen gesprengt. ;)


Außerdem gab es hier und da einige Ungenauigkeiten.
Allem Voran liegt der Vorteil von Kourou kaum in der höheren Geschwindigkeit am Äquator. Vielmehr erfordern äquatornahe Starts eine deutlich geringere Kurskorrektur für Geostationäre Umlaufbahnen. Hierbei spart sich die ESA nämlich massiv Treibstoff und Gewicht in ihren Oberstufen. Die Erdrotation hilft dabei fast gar nicht. ^^

1 week ago

na ja !!

1 week ago

Super Dokumentation mit echt tollen Grafiken. Sowas findet man im deutschen Sprachraum nicht oft. Danke dafür. :D


Das führt hier im Umkehrschluss leider auch dazu, dass ein etwas zu großer Fokus auf den deutschen Komponenten der Ariane 5 liegt. Ich hätte gerne noch mehr von der Nutzlastverkleidung oder den Feststofftriebwerken gesehen, aber wahrscheinlich hätte das dann den Rahmen gesprengt. ;)


Außerdem gab es hier und da einige Ungenauigkeiten.
Allem Voran liegt der Vorteil von Kourou kaum in der höheren Geschwindigkeit am Äquator. Vielmehr erfordern äquatornahe Starts eine deutlich geringere Kurskorrektur für Geostationäre Umlaufbahnen. Hierbei spart sich die ESA nämlich massiv Treibstoff und Gewicht in ihren Oberstufen. Die Erdrotation hilft dabei fast gar nicht. ^^

1 week ago

Mh, die Ariane hat schon fast verloren.

1 week ago

@Keyboard runner Ein unabhängiger Zugang zum All ist extrem wichtig für Europa. Außerdem gibt es Raumfahrzeuge welche SpaceX nicht starten kann weil ihre Raketen die dazu nötige Charakteristische Energie nicht liefern können. Starship ist eine andere Liga, wird aber wenn man auf die letzten Jahre schaut noch eine Weile brauchen.

3 days ago

@Wozihe
Wird die Öffentlichkeit noch irgendein europäisches Trägersystem bezahlen wollen, sobald Starship fliegt?
Ich denke nicht.
Versuche mal dem Wähler zu erklären, warum er 10.000€/kg zahlen soll, während man woanders ein zehntel oder noch weniger bezahlt.

4 days ago

@Keyboard runner Vega wurde nicht gebaut um konkurrenzfähig zu sein und der Preis spielt nicht immer eine Rolle.

4 days ago

@Wozihe
Ich möchte damit sagen, dass ArianeSpace kein Trägersystem in egal welcher Gewichtsklasse anbieten kann, das preislich in seiner Gewichtsklasse auch nur annähernd konkurrenzfähig ist.

4 days ago

@Keyboard runner Was möchtest du mir damit sagen? Arianespace hat die Vega und die Soyuz, welche nächstes Jahr von der Ariane 62 ersetzt wird.

4 days ago

Wegwerfrakete ist doch Mist

1 week ago

@Debott Welcher erfolg? Das ding versinkt im vergessen! Kein Mensch will freiwillig weiterhin dieses System nutzen.

1 week ago

Als Mist würde ich das nicht bezeichnen die Raketen habe super funktioniert und tun es immer noch ob. Wiederverwendbare Raketen gibt es noch nicht sehr lange (Fortschritte in der Technik machen es erst möglich) und genauso wie SpaceX voranschreitet wird auch das Arianeprogramm sich weiterentwickeln. Aber eine technische Meisterleistung als "Mist" zu bezeichnen weil es Jahre später vielleicht bessere Ansätze gibt halte ich für falsch!

1 week ago

@Debott Es gab einfach 20 jahre lang noch nichts anderes ;) ...jetzt schon ;)

1 week ago

@Debott
"die Ariane 6 [soll] jedenfalls bei Kosten pro Nutzlast nach GTO gleichauf mit der Falcon Heavy liegen.2
Das Problem ist, dass diese Kostenrechnung auf den Preisen für Falvon9 und FalconHeavy von vor 4-5 Jahren basiert.
SpaceX macht seine Starts genau so teuer, dass sie die Konkurrenz knapp unterbieten. Das hat nichts mit den tatsächlichen Kosten zu tun.
Sollte also ein Wunder geschehen und die Ariene6 tatsächlich für den veranschlagten Preis fliegen, senkt SpaceX einfach den Listenpreis um ein paar tausend Dollar. Schwups, wir Europäer sitzen schon wieder auf dem (teuren) Nebengleis.


Ich bin absolut für eine starke europäische Raumfahrt, sowohl im Satelliten-Geschäft als auch im bemannten Bereich und ich bin auch durchaus dafür in diesem Gebiet die Forschungsgelder drastisch zu erhöhen. Aber mit dem bisherigen Modell werden wir da nichts reißen.
Wir müssen hier ganz klar den Chinesen machen und SpaceX direkt kopieren. Und damit meine ich nicht die Falcon9, sondern gleich das Starship.
Hierfür muss der politische Wille geschaffen werden auch teure Fehlschläge zu akzeptieren. "Nur wenn etwas kaputt geht, entwickelt man schnell genug" - um hier einen bekannten Raketenfirmenbesitzer zu zitieren.

1 week ago

@Keyboard runner Offenbar haben wir dann ein anderes Verständnis für den Begriff "Erfolg". ^^
Wie sich ArianeSpace in den nächsten zehn Jahren schlagen wird, ist aber tatsächlich noch offen. Das gilt aber genauso für SpaceX und andere.
Fakt ist, dass es hier in Europa ein nicht zu unterschätzendes Interesse an einer unabhängigen Raumfahrt gibt. Zu welchem Preis ist wiederum eine andere Frage.
Nach meinem aktuellen Wissensstand soll die Ariane 6 jedenfalls bei Kosten pro Nutzlast nach GTO gleichauf mit der Falcon Heavy liegen. Ob sie das auch einhalten kann, mal sehen... :)

1 week ago

Die Europäer werden bald betteln müssen um Aufträge zu bekommen da die Amerikaner immer Billiger werden.
Das wird irgendwann auch nicht mehr mit der Zuverlässigkeit weg gemacht.

1 week ago

Roberto Fabikann das Spaceship 👍🏻

3 days ago

@blablubb12345 danke für die Erläuterung. Mal sehen was sich in den nächsten 5-10 Jahren da tut

1 week ago

@Roberto Fabikann Die 62 Tonnen beziehen sich auf eine nicht wiederverwendbare FH und in einen niedrigen Erdorbit. 92 Millionen kostet eine voll wiederverwendbare FH (alle Stufen landen) und die bringt ca. 8 Tonnen Richtung GTO. JWST muss aber auf eine Bahn zum L2 Punkt und die kostet noch mehr Energie, da reicht eine voll wiederverwendbare FH nicht aus. Die Ariane 5 wird um die 150 Millionen vermarktet, eine teil-wiederverwendbare FH (Zentralbooster wird nicht geborgen) kostet um die 120 Millionen. Das meine ich mit "ähnliche Dimensionen".

1 week ago

@blablubb12345 also ich weiß ja nicht wo du deine Daten her hast, aber 63 Tonnen (Falcon Heavy) sind nach Adam Riese das Dreifache der Ariane mit Max. 20 Tonnen Nutzlast...
Ebenso sind etwa 92 Millionen für einen Ritt mit der Falcon Heavy günstiger als 220 Millionen für die Ariane mit Max Ausbau. (Quelle Wikipedia)

1 week ago

@RRinaxx SpaceX arbeitet nicht Wirtschaftlich ??? Das ist das Profitabelste Raumfahrtunternehmen der Welt, man schaue sich nur einmal die derzeitigen Start-vergaben an. Bei deiner Argumentation könnte eher den Eindruck entstehen du ziehst einen ebenfalls unter Herrn Musk`s bekannten Autohersteller als Refernz zu seiner Person hinzu. Das ist weder Zielführend noch vergleichbar in Debatten mit der ESA. Oder handelt es sich hier um einen ESA-Fanboy ? ;)

1 week ago

COOL.

1 week ago

Dass die komplette Rakete nur auf einen 2mm dicken Zylinder aus Alu steht – unglaublich!

1 week ago

@Blame Yourself Aber die meisten Flugzeuge sind im inneren noch durch ein regelmäßiges Gerüst aus Rippen verstärkt!

1 week ago

Genau wie ein Flugzeug Rumpf. Da geht es bis 0,5 mm dünn.

1 week ago

Zuverlässig, leider müssen wir die extrem teuren Starts aus den Steuergeldern bezahlen, anstatt, dass die Satelliten mit der weit, weit günstigeren Falcon 9 von SpaceX fliegen...
Wenn die ESA mal ne wiederverwendbare Rakete bauen würden, dann würden ein Start nur noch Bruchteile kosten :D

1 week ago

@Brixxter Na, endlich! Allein wegen dem anwachsen von Weltraumschrott ist das absolut notqwndig.

4 days ago

@Fox Entertain Und jetzt stell dir mal vor, aus den 2€ pro Jahr könnte man doppelt so viele Raketen starten und damit doppelt so viele Satelliten in einen Orbit bringen, wie jetzt. Das wäre doch super!

1 week ago

@Fox Entertain
Jep, das ist richtig.
Und jetzt überlege mal, wie viel jährliche allein für Kosmetik ausgegeben wird.

1 week ago

xDerHund Alexander Gerst meinte mal in einem Interview das jeder von uns ca. 2€ für die europäische Raumfahrt beisteuert. Und das pro Jahr!!

1 week ago

@tm
"Du willst also die komplette Europäische Weltraumforschung auf ein einziges Amerikanisches Unternehmen setzten?" Das ist sicher der falsche Weg.
In der EU tummelt sich genug Know-How, um in weniger als 10 Jahren ein zuverlässiges, wiederverwendbares Trägersystem zu bauen. Daher ist es absolut der falsche Weg weiterhin auf die Ariane5, die Ariane6 oder auch nur ArianeSpace zu setzen. ArieneSpace entwickelt keine eigenen Raketen! Die verkaufen nur die Starts. Die Entwicklung neuer Raketen wird zu 100% durch Steuern finanziert.
Mit den Geldern, die die EU bisher in die Ariane6 gepumpt hat, hat SpaceX sowohl die Falcon9 als auch die FalconHeavy entwickelt. Das zeigt ganz klar, dass man die Entwicklung neuer Systeme in die Hände kleiner, wandelfähiger Firmen legen muss, nicht (teilstaatliche) Gigakonzerne wie Airbus.


ArianeSpace kann und darf nicht der Garant für Europäischen Zugang zum Weltraum sein! Wir brauchen dringend interne Konkurrenz.

1 week ago

Perfekt zum Einschlafen. Sehr interessant und auch sehr gut dokumentiert 😍

2 weeks ago

Die habe ich erst letztens in echt gesehen..genau so wie die Galileo Satelieten...

2 weeks ago

@Debott ja es war in Bremen...es war bei einem Schüler-Wettbewerb, namens CanSat...

1 week ago

@enno s. Da werde ich irgendwie neidisch. Vermutlich dann in Bremen, oder?
Wie kam es denn dazu?

1 week ago

@Debott Einzelteile in Europa...

1 week ago

Wow, echt cool. In Südamerika oder noch in Einzelteilen hier in Europa? :O

1 week ago

Ab geht die Post. ...........nur draußen ist nichts.

2 weeks ago

@Herzeleydt Diesentrüb draußen

2 weeks ago

was soll denn nichts sein ?

2 weeks ago